Skip to content

! Neue Website: www.enthusiasticencounters.com !

23. Februar 2011

Gründung von enthusiastic encounters als Kulturbüro für Zeitgenössischen Tanz

Besuchen Sie unsere neue Website! Dieser Blog steht nur noch als Archiv zur Verfügung.

Mit der Gründung von enthusiastic encounters als unabhängiges Kulturbüro und kollaborative Werkstätte für Zeitgenössischen Tanz haben wir eine neue Website gestaltet, auf der Sie ab sofort unsere Arbeit verfolgen können:

Dieser Blog hier wird nicht mehr aktualisiert, steht aber als Archivraum weiter zur Verfügung.

Die neue Seite ist in englischer Sprache.

Our new website is written in English! Come by, we hope you’ll enjoy it !

www.enthusiasticencounters.com

Alle guten Wünsche
Doreen Markert

—–

Kontakt:
doreen [ at ] enthusiasticencounters [ dot ] com

enthusiastic encounters auf facebook

LUCKY Details – Zur 15. Ausgabe der Tanz Performance Serie LUCKY TRIMMER

19. September 2010

Pressemitteilung

LUCKY TRIMMER zeigt Tanz und Performance aus aller Welt in der Volksbühne Berlin // 2. Oktober 2010 – 19 und 21 Uhr, 3. Oktober 18 und 20 Uhr

Neun internationale Choreographen sind am ersten Oktoberwochenende eingeladen, ihre neuesten Arbeiten bei LUCKY TRIMMER zu präsentieren. Die Plattform für kurze Stücke ist damit zum zweiten Mal Gast in der Volksbühne. Die Stilpalette der ausgewählten Produktionen umfasst zeitgenössischen Tanz ebenso wie neoklassisches Ballett, außerdem wird performative Videokunst, Improvisation und Clownerie präsentiert. Acht Länder sind mit dem aktuellen Programm vertreten, wobei die Hälfte der Künstler derzeit in Berlin lebt und arbeitet.

Mit Nadar Rosano und Asher Lev (Isr) gibt es erneut eine Begegnung mit der lebendigen israelischen Tanzszene, zu der LUCKY TRIMMER seit Jahren rege Beziehungen pflegt. Beide Choreographen beschäftigen sich mit den großen Themen Liebe und Nähe, jedoch auf ganz unterschiedliche Weise. Nadar Rosano lebt als freischaffender Choreograph in Berlin. Sein dramatisch-rastloses Stück „All windows are open“ über die Komplexität von Beziehungen wird von Live-Rock-Klängen des erfolgreichen israelischen Musikers Asaf Avidan begleitet. Es erhielt Auszeichnungen bei den Internationalen Wettbewerben für Choreographie in Hannover und Düsseldorf. Asher Lev (Batsheva Dance Company) spielt in seinem Solo „The Kettle“ mit absurd-komischer Symbolik, wenn er – tänzerisch virtuos – lang ersehnte Wärme in den Tiefen eines Wasserkochers sucht. Auch Youn Hui Jeon (Kor), engagiert am Saarländischen Staatstheater, widmet ihr Duett „In Liebe entzwei“ der Studie von Beziehungen – sie übersetzt den Alltag eines Paares in originelle und berührende Tanzbilder, in denen sich die Körper fortlaufend ineinander verwickeln und lösen…

Gleich 3 Stücke beschäftigen sich selbstkritisch-ironisch mit der eigenen Profession: Stéphen Delattre (F/D), zur Zeit im Ensemble ballettmainz, präsentiert sein augenzwinkerndes, technisch beeindruckendes Duett „From Bad To Worst“, das erst kürzlich mit dem Kritikerpreis in Hannover geehrt wurde. Die ungarische Choreographin Boglárka Börcsök (Hun) wehrt sich gegen die angeblich verbreitete Annahme, Tänzer könnten nur bis 8 zählen und tritt in dem Solo „Discounts“ den fulminanten Gegenbeweis an. Und zur Kontaktimprovisation braucht es mindestens Zwei ? Jessy Tuddenham (US/D) ist da offensichtlich anderer Meinung. Die in Berlin lebende Amerikanerin gehört zu den Künstlern, die schon mehrfach neue Arbeiten bei LUCKY TRIMMER präsentierten.

Der Improvisationskünstler und Clown Peter Trabner (D) ist eingeladen, seine neue Arbeit „A.M.T. – 10. Dezember 2008…so sieht´s aus! zu präsentieren, in der Ballons eine schwebende Rolle spielen. Seit 2003 ist er Ensemble-Mitglied der Berliner Kompanie Two Fish und arbeitet momentan außerdem mit Max Schumacher und Christoph Winkler. Ebenfalls in Berlin ansässig ist der Video- und Installationskünstler Yukihiro Taguchi (J). Er wird mit der fabelhaften Videoarbeit „Moment – Performatives Spazieren“ Einblicke in sein Konzept geben, Räume wieder und wieder neu zu erfinden, wofür er die existierende Ordnung kurzfristig zerstört um eine andere, neue Ordnung zu entdecken. Seine Arbeit wurde mehrfach ausgezeichnet und ist in zahlreichen Ausstellungen in Berlin und verschiedenen Orten weltweit zu sehen.

Marta Ziólek (Pl), ausgebildet in Warschau und Amsterdam, zeigt ihr Duett „Pink“ – eine verspielt-verstörende Studie von Körper und Bewegung, geprägt durch Trash-Ästhetik und einer geradezu unschuldigen Neugier auf Tabubrüche. „Leider ist unser Körper nie Privatsache“, so ihr Statement zu dieser Produktion.

LUCKY TRIMMER zeigt zweimal jährlich eine Serie von Kurzchoreographien und bietet damit vor allem jungen Künstlern eine Plattform für Präsentation und Austausch in Berlin. Das einzigartige Showcase wird von einem gemeinnützigen Verein getragen und finanziert sich ausschließlich durch private Sponsoren und Eintrittsgelder – ein herausragendes Modell in der Berliner Tanzlandschaft, gemessen an seiner Größe und Reichweite. Für die 15. Ausgabe hatten sich erneut fast 200 Choreographen aus dem In- und Ausland beworben. Der LUCKY TRIMMER e.V. investiert momentan ca. 10.000 Euro pro Jahr in die Plattform, wovon etwa 90% direkt an die präsentierenden Künstler gehen. Neben der Künstlerförderung hat LUCKY TRIMMER das Ziel, einem breiten Berliner Publikum die enorme Vielfalt an Stilen, Methoden und Themen zeitgenössischer Tanzproduktionen sowie deren Verknüpfungen mit anderen Genres zu zeigen. Die Tanz-und Performance-Serie wird seit 2004 unter der künstlerischen Leitung von Clint Lutes realisiert.

Trailer, Ticket-Info, Links…

Kalender Update: Die nächsten Wochen haben’s in sich…

20. August 2010

Alle neuen LOOPING-Produktionen sind bei Tanz im August in Berlin zu sehen. Yann Lheureux (F) kommt im Rahmen von Étape Danse mit seiner Kompanie in die fabrik Potsdam. Mitte September zeigt Melanie Lane TILTED FAWN in Montemor, Portugal. Und LUCKY TRIMMER präsentiert am ersten Oktoberwochenende sein neues Programm mit 9 jungen Choreografen in der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz !

+  Tanz im August | Berlin | 29 – 31. August +

LOOPING 2010 mit Jean-Baptiste Bonillo (F), Begüm Erciyas (TUR), Melanie Lane (D), Marko Milic (SRB), Victor Hugo Pontes (P) und Nele Suisalu (EST).

+  Étape Danse | fabrik Potsdam | 4. September 19h +

YANN LHEUREUX: Manifestement & Reach Our Soul (Vorpremiere)

+  LOOPING 2010 | O Espaco do Tempo, Portugal | 17.+18. September +

u.a. MELANIE LANE: Tilted Fawn

+  LUCKY TRIMMER #15 | Volksbühne Berlin | 2.+3. Oktober +

…mit Nadar Rosano (Isr), Peter Trabner (D), Youn Hui Jeon (Kor), Boglárka Börcsök (Hun), Yukihiro Taguchi (J), Asher Lev(Isr), Jessy Tuddenham (US/D), Stephen Delattre (F/D) und Marta Ziolék (NL). //www.luckytrimmer.de//

Festival Uzès Danse: TILTED FAWN von Melanie Lane feiert Premiere

15. Juni 2010

Im Rahmen von LOOPING 2010…

15. Juni 2010, 17 Uhr | Uzès, Frankreich

TILTED FAWN
Ein Solo von Melanie Lane mit einer Soundinstallation von CLARK

Konzept/Choreographie/Performance…Melanie Lane

Sound Komposition und Installation…Chris Clark

Künstlerische Kollaboration…Morgan Belenguer

Dramaturgie…Bart Van de Eynde

Dauer…25 mins

Weitere Infos zur Produktion im LOOPING BLOG und auf der Internetseite zum Festival Uzès Danse.

……………………………*toi toi toi*…………………………

Los geht’s: LOOPING 2010

11. Juni 2010

Der LOOPING BlOG ist online und die ersten Aufführungen stehen bevor…


http://loopingdance.blogspot.com

O Espaço do Tempo
Montemor-O-Novo [Portugal]


Freitag 11. Juni 2010 | 21:30h | Blackbox

Premiere: BALLROOM von Begüm Erciyas (Türkei)

Premiere: PALIMPSESTE von Jean-Baptiste Bonillo (Frankreich)


Samstag 12. Juni 2010 | 21:30h | Blackbox

Premiere: RENDEZ-VOUS von Victor Hugo Pontes (Portugal)


Programminformationen O Espaço do Tempo


Festival Uzès Danse
Uzès [Frankreich]


Montag 14. Juni 2010

PALIMPSESTE von Jean-Baptiste Bonillo (Frankreich)

BALLROOM von Begüm Erciyas (Türkei)


Dienstag 15. Juni 2010

Premiere: TILTED FAWN von Melanie Lane (Deutschland)

Premiere: SERIES von Marko Milic (Serbien)


Mittwoch 16. Juni 2010

Premiere: HOME(LESSNESS) SICKNESS von Nele Suisalu (Estland)

RENDEZ-VOUS von Victor Hugo Pontes (Portugal)


Programminformationen Festival Uzès Danse

LUCKY TRIMMER sucht neue Kurzstücke !

7. Juni 2010

Nach der letzten Ausgabe im Februar 2010 in der Volksbühne im Prater ist LUCKY TRIMMER ab sofort auf der Suche nach neuen Stücken für das 15. LUCKY Programm am 25. & 26. September 2010 !

Junge Choreographen sind ebenso angesprochen wie etablierte Künstler/-gruppen. Jede ausgewählte Produktion erhält einen Produktionskostenzuschuss in Höhe von 500 Euro.

Die Stücke dürfen eine maximale Länge von 10 Minuten haben.

Einsendeschluss: 1. Juli 2010

Genaue Informationen zur Bewerbung unter www.luckytrimmer.de

„Geliebter Feind“ – BROTHER BROTHER im Tagesspiegel

1. April 2010

Sandra Luzina beleuchtet eine Männerfreundschaft

Männer halten zusammen – komme, was wolle. Und sie verstehen sich auch ohne Worte. Um den Mythos der unverbrüchlichen Männerfreundschaft kreisen viele großartige Filme. Nun wagen sich die beiden Tänzer und Choreographen Clint Lutes und Tommy Noonan an das hochemotionale Thema.

In „Brother Brother“ erforschen sie die Natur der Bruderschaft: als Blutbande, Zufallsliebschaft, Seelenverwandtschaft, lockere Bekanntschaft und erschöpfte Freundschaft. Die Amerikaner sind Multitalente: Beide sind auch in Gesang und Schauspiel ausgebildet. Stimm- und Körperimprovisationen spielten deshalb eine wichtige Rolle bei der Entwicklung des Stücks. Zu den wechselnden Gefühlszuständen, die durchquert werden, werden auch entsprechende Klänge und Rhythmen gesucht. Lutes und Noonan bewegen sich mal synchron, mal bewusst asynchron. Ihre Stimmen nutzen sie, um den tänzerischen Ausdruck zu vervollständigen und zu kontrastieren. Feinfühlig werden in „Brother Brother“ die unterschiedlichsten Facetten der Beziehung zweier Männer beleuchtet. Lutes und Noonan sind Freunde und Feinde, Seelenbrüder und Rivalen – der eine ist nicht vollständig ohne den anderen.

– DOCK11, Fr. 2.4. bis So. 4.4., 20:30 Uhr, 8/12 €

SANDRA LUZINA, Tagesspiegel, 1.4.2010


Foto: Maurice Korbel